31.07.2014 07:20 - Über uns - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
MSN-1-2012
Seite 1 2

Biologische Erneuerung von Gelenkknorpel

Eine klinische Studie der co.don AG

Moderne operative Behandlungsmethoden bei Knorpelschäden im Knie

Die Besteigung der Seven Summits

von Dr. med. Karl Wolfgang Flock

Seven Summits – in Bergsteigerkreisen ein heiß begehrtes Ziel. Doch bis zu meinem Erfolg zählten weltweit nur ca. 128 Gipfelstürmer zu dem auserwählten Kreis, der die sieben höchsten Gipfel aller Kontinente bestiegen hat. Seit 2008 darf ich mich zu den „Seven Summitern“ zählen. Sieben Gipfel – oder genauer: Warum sind es sieben Kontinente? Afrika, Asien, Amerika, Europa, Australien, das sind die Kontinente, die - spätestens seit den...

Eiweißoptimierte Ernährung als Grundlage für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und schnelle Regeneration im Sport

Proteine und Aminosäuren - von Niels Schulz-Ruhtenberg

Proteine sind lebenswichtig und kommen im Körper in jeder Zelle und in vielen Bereichen und Funktionen vor, zum Beispiel als Enzyme, Hormone, Muskel- und Strukturproteine (Bindegewebe, Sehnen, Bänder, Gelenkknorpel, Gelenkkapsel, Zwischenwirbelscheiben), Transportproteine (z.B. Hämoglobin, Myoglobin) und als Bausteine des Immunsystems.

Elektroimpuls-Therapie

Effektiver Ansatz für Breiten- und Hochleistungssport - von Dr. rer. nat. Dieter Lazik, Christian W. Engelbert

Neben herkömmlichen Behandlungsverfahren haben in den letzten Jahren alternative und komplementärmedizinische Methoden Anerkennung bei Sportlern, Ärzten und Therapeuten gefunden. In Verbindung mit besonderen manuellen Techniken hat sich mit SCENAR ein hoch effektives Elektroimpulsverfahren im Breiten- und Leistungssport etabliert.

Ernährung im Leistungssport - Interview mit Dr. med. Klaus Gerlach

Das braucht der Sportler

Leistungssportler müssen sich speziell ernähren. Dr. med. Klaus Gerlach, Teamarzt des FSV Mainz 05, erklärt, worauf es dabei ankommt und welchen Einfluss die Ernährung auf Sportverletzungen hat.

Ernährungs-Tipps für einen effektiven Heilungsverlauf nach Verletzungen

Immobilität ausgleichen - von Dipl. oec. troph Günter Wagner

Schon Hippokrates wusste „Nicht der Arzt heilt die Krankheit, sondern der Körper heilt die Krankheit.“ Für diesen Heilungsprozess benötigt der Körper zum einen Zeit, zum anderen bestmögliche Voraussetzungen, die u.a. durch eine adäquate Ernährung unterstützt werden können. Um die Erholungszeit zu verkürzen, sind die ersten Maßnahmen nach einer Verletzung u.a. Ruhigstellung, Kühlung, Dehnung.

Ernährungsstrategien im Extremsport

Ultradistanzen als neue Herausforderung - von Dr. Achim Heinze

Der Ausdauersport in seiner extremen Variante hat im letzten Jahrzehnt einen regelrechten Boom erfahren. Die Palette der Veranstaltungen reicht vom Langdistanz-Triathlon über 100-Kilometer-Läufe bis hin zu mehrtägigen Ultraradmarathons. Immer mehr Amateurathleten erliegen der Faszination Ultrasport – doch nur bei richtiger Wettkampfplanung ist eine Teilnahme aus medizinischer Sicht zu verantworten. Dazu zählt neben extensivem Aufbautraining...

Faszination Shorttrack – schnell, dynamisch und risikoreich

Scharfe Kurven - Flotte Kufen - von Dr. med. Heinz Kusche

Shorttrack wird seit den Spielen 1992 als offizielle olympische Disziplin bei insgesamt 24 zu vergebenden Medaillen geführt. Vor allem in Kanada und im asiatischen Bereich, insbesondere in Südkorea, können erfolgreiche Sportler zu erheblichem nationalen Ruhm gelangen.

Gesunde Pflanzenstoffe: Polyphenole

Einfluss von Polyphenolen auf Inflammation und Anfälligkeit für Infekte der oberen Atemwege bei Ausdauerathleten - von Dr. med. Johannes Scherr

Es ist bekannt, dass der Verzehr von frischem Obst und Gemüse zu einer Reduktion des Risikos für die Entstehung von Herzkreislauf-sowie malignen Erkrankungen führen kann. Diese präventiven Effekte werden v.a. Polyphenolen zugeschrieben, die starke anti-oxidative, anti-entzündliche und anti-pathogene Eigenschaften besitzen und dadurch eine Modulation von verschiedensten Mechanismen des Zellzyklus (wie z.B. Zellproliferation/-differenzierung und...

gym80 Leistungsschau in Gelsenkirchen

Die Produkt- und Leistungsvielfalt von gym80 reicht weit über das Herstellen und den Vertrieb von Kraftmaschinen hinaus – um dies zu präsentieren, geht die gym80 Leistungsschau nach dem Erfolg im letzten Jahr in die zweite Runde.

Hochton-Frequenz-Therapie

Potenzial und Stellenwert im Spitzensport - von Dr. med. Wulf Schwietzer

Die therapeutische Zielsetzung bei der Behandlung von Hochleistungssportlern liegt darin, die verletzungsbedingte Ausfallzeit eines Athleten zu reduzieren. Das kann über eine Reduktion von Schmerz- und Schwellungszuständen, Lösung von Spannungszuständen (z.B. Lockerung der Muskulatur) oder eine verbesserte Stoffwechsellage ermöglicht werden. Die Hochton-Frequenz-Therapie (HTFT) stellt hierbei eine geeignete Therapieoption dar.

Kreatin im Fussball

Untersuchung eines Bundesligakaders - von Dr. med. Klaus Pöttgen

Kreatin ist eine körpereigene Substanz und für den Energietransport in der Zelle notwendig, sodass körperliche Leistung erbracht werden kann. 90 – 95 % des Kreatins liegen als organische Säure im Skelettmuskel (Kreatinphosphat) vor.

MedicalSportsNetwork unterwegs bei Fenerbahçe Istanbul

Der Dirigent vom Bosporus - von Masiar Sabok Sir

Ich lausche Istanbul, die Augen geschlossen.
Erst weht ein leichter Wind,
ganz leise bewegen sich die Blätter an den Bäumen;
weit, ganz weit in der Ferne
das unaufhörliche Klingeln der Wasserverkäufer.
Ich lausche Istanbul, die Augen geschlossen.

Wer schon einmal selbst in Istanbul war, wird in den Zeilen des türkischen Lyrikers Orhan Veli die eine Seite der Metropole am Bosporus wiedererkennen. Die mystische, lauschende und geheimnisvolle...

Medizinische Sporternährung

Ein Biologe spricht - von Dr. Ulrich Strunz

Präziser und treffender kann ich's auch nicht ausdrücken. Als der besonders in den USA berühmte Biologe Dr. rer. nat. J. F. Coy. Der Entdecker des TKTL1-Genes. Der uns einen völlig neuen Zugang zur Behandlung der fürchterlichsten Krankheit, des Krebses, ermöglicht hat. Der sich aber - man höre und staune - auch um Sie kümmert. Besonders um Sie, den sportlichen Menschen.

Metabolisches Training

Variation der Ernährung als Basis einer metabolischen Adaption zur Steigerung der muskulären Leistungsfähigkeit - von Dr Johannes F. Coy, Dr. med. Thomas May

Die Leistungsfähigkeit von Sportler(inne)n wird durch ein komplexes Zusammenspiel von exogenen und endogenen Faktoren bedingt. Eine der wichtigsten exogenen Faktoren ist das Training, das sowohl physische Eigenschaften wie Kraft und Schnelligkeit beeinflusst als auch den Metabolismus verändert und so die metabolische Adaption an erhöhte Anforderungen möglich macht.
Seite 1 2

MSN 1 / 2012

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe MSN 1 / 2012. Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download